Meinungsfreiheit

politisches im und aus dem Eichsfeld, Thüringen, Deutschland und EU

Moderatoren: niels, FENRIS, Politik und Gesellschaft

Forumsregeln
Politik im Eichsfeld Wiki:
Politik im Eichsfeld
Kategorie: Politik im Eichsfeld
Familienname B.
Senior- Mitglied
Beiträge: 165
Registriert: Sonntag 17. Februar 2019, 16:33
PLZ: 37339
voller Name: Capitis Deminutio minima

Meinungsfreiheit

Ungelesener Beitrag von Familienname B. » Sonntag 3. November 2019, 17:00

Seit ´53 finanziert der Shell Konzern etwa alle 4 Jahre eine Studie, die dann unter diesem Namen herausgegeben wird.
Am 15.Oktober wurde die neue umfangreiche Shell - Studie "Eine Generation meldet sich zu Wort" unter dem Beisein der Bundesjugendministerin F.Giffey vorgestellt.
Dort beklagen sich u.a. 68% der 12- 25jährigen, das man nicht offen über bestimmte Themenfelder diskutieren könne.
Die Mehrheit ( MEHRHEIT) der jungen Leute findet, das die Regierung der Bevölkerung die Wahrheit verschweige.

Fast gleichzeitig zu dieser Umfrage drohte in Frankfurt am Main / Titania - Theater ,eine Podiumsdiskussion zum Thema "Meinungsfreiheit statt Zensur" zu platzen.
Der Bürgermeister und Kämmerer wollte absagen. Der Verein "Internationale Ärtzte für die Verhütung des Atomkrieges - Ärzte in sozialer Verantwortung" hatte den Theatersaal gemietet...
und per Gericht eine einstweilige Verfügung erwirkt, so das die Veranstaltung stattfinden konnte.

In Sachsen, wo die schönen Mädchen auf den Bäumen wachsen :P , meint man/frau nach einer Umfrage des Infratest im September zu 69% : "Bei bestimmten Themen wird man heute ausgegrenzt, wenn man seine Meinung sagt." Im Sommer hatte Allenbach ermittelt, das dort 78% der Menschen der Auffassung sind, man könne seine Meinung zu bestimmten Themen nicht oder nur mit Vorsicht frei äußern.
> Nanu? Woher kenn ich das denn? :roll:

Die Leipziger Öko-Kette "Biomare" hat Produkte der "Spreewalder Hirsemühle" aus ihren Sortiment genommen, weil sie von einem AfD - Vertreter aus Brandenburg hergestellt werden, der nun Sorgen um seine wirtschaftliche Existens hat.

>>Ist es nun wirklich besser seine Meinung nicht zu äußern?
GUT
das es den Nils gibt!



Kabarettist Dieter Nuhr sagte :"Ich bin gespannt was Greta macht, wenn es kalt wird. Heizen kann ja wohl nicht sein". :lol: Nun gibt´s was auf die Mütze von den Sprachpolizisten! :evil: "Shitstrom" und so...
Nuhr kritisierte im Münchner Merkur : "Der Andersdenkende gilt heute als moralisch minderwertig und wird niedergekämpft. Das macht mir genauso große Sorgen wie der Klimawandel."

Die schlimmste Krankheit ist die Gleichgültigkeit.
Na und!

Holuwir
Senior- Mitglied
Beiträge: 402
Registriert: Dienstag 30. August 2016, 09:42
PLZ: 89165

Re: Meinungsfreiheit

Ungelesener Beitrag von Holuwir » Montag 11. November 2019, 21:56

Familienname B. hat geschrieben:
Sonntag 3. November 2019, 17:00
Dort beklagen sich u.a. 68% der 12- 25jährigen, das man nicht offen über bestimmte Themenfelder diskutieren könne.
Welche Themenfelder sind dies?
Welche Folgen hätten sie zu tragen, wenn sie es dennoch täten?
Wie schwerwiegend wären diese?
Warum nehmen sie diese nicht ggf. in kauf?
Familienname B. hat geschrieben:meint man/frau nach einer Umfrage des Infratest im September zu 69% : "Bei bestimmten Themen wird man heute ausgegrenzt, wenn man seine Meinung sagt." Im Sommer hatte Allenbach ermittelt, das dort 78% der Menschen der Auffassung sind, man könne seine Meinung zu bestimmten Themen nicht oder nur mit Vorsicht frei äußern.
Von welcher Seite her wird man ausgegrenzt? Etwa von staatlicher Seite? Das kann ich mir nicht vorstellen. Doch wohl eher vom gesellschaftlichen Umfeld.
Familienname B. hat geschrieben:> Nanu? Woher kenn ich das denn? :roll:
Nu sag schon, woher du das kennst. Von der DDR? Also willst da diese Ausgrenzung auch jetzt staatlichen Stellen unterstellen? Bitte red Klartext. Immer nur diese unterschwelligen Andeutungen!
Familienname B. hat geschrieben:Die Leipziger Öko-Kette "Biomare" hat Produkte der "Spreewalder Hirsemühle" aus ihren Sortiment genommen, weil sie von einem AfD - Vertreter aus Brandenburg hergestellt werden, der nun Sorgen um seine wirtschaftliche Existens hat.
Aha, der Staat grenzt die Rechtsaußen aus?
Komisch, ich höre nur immer von Gewaltandrohungen und tatsächlicher Gewalt von, nicht gegen rechts. Hab ich da was verpasst?
Familienname B. hat geschrieben:>>Ist es nun wirklich besser seine Meinung nicht zu äußern?
Es war noch nie folgenlos, in einer Gruppe abweichende Meinungen zu vertreten. Schnell hatte man die anderen gegen sich. Kritisch wird es, wenn man deshalb um Leib und Leben fürchten muss. Hoffentlich kann uns unser Staat davor schützen.
Achte auf Menschen, die die Wahrheit suchen, hüte dich vor denen, die sie gefunden haben. (Unbekannter Verfasser)

Familienname B.
Senior- Mitglied
Beiträge: 165
Registriert: Sonntag 17. Februar 2019, 16:33
PLZ: 37339
voller Name: Capitis Deminutio minima

Re: Meinungsfreiheit

Ungelesener Beitrag von Familienname B. » Sonntag 17. November 2019, 20:36

Hier Holuwir-
ist ein sehr wichtiges Themenfeld ... :idea:
https://www.anonymousnews.ru/2019/11/10 ... 2019-11-14

>Oder etwa nicht?

Wir leben in einem Zeitalter der Massenverblödung, besonders der medialen Massenverblödung.
Peter Scholl- Latour.

Familienname B.
Senior- Mitglied
Beiträge: 165
Registriert: Sonntag 17. Februar 2019, 16:33
PLZ: 37339
voller Name: Capitis Deminutio minima

Re: Meinungsfreiheit

Ungelesener Beitrag von Familienname B. » Montag 18. November 2019, 11:17

Komisch, ich höre nur immer von Gewaltandrohungen und tatsächlicher Gewalt von, nicht gegen rechts. Hab ich da was verpasst?

Oooh ja Holuwir - da haste mächtig was verpaßt!
Da bin ich auch a weng enttäuscht, bist doch sonst ein scharfer & kritischer Beobachter!
Vermutlich liest und hörst du nur "Qualitätsmedien" , also das was hier von der Machtelite an die Auftragslügner weitergeleitet wird. >Alles (fast) immer nur eine Meinung, :?: da andere unerwünscht sind. Das denken wird eingegengt, siehe Prof. Mausfeld.
>ABER:
es gibt da noch Gegenmittel! :idea:
Da könnte ich jetzt ellenlang, jede Woche neu schreiben, incl. Statistiken über die linke Gewalt. Hast du wirklich noch nie was von der "Antifa" gehört Holuwir? Oder biste gar auf dem linken Auge blind? Das sind oftmals genau die Vermummten, die in Gruppen auftreten und u.a.äußerst aggresiv gegen die Polizei agieren.

Aktuelles Beispiel gefällig? (Kann ich auf deinen Wunsch hin fast wöchentlich liefern!)

Berlin, 06. November´19
Es war am vergangenen Sonnabend, als Linksextremisten wieder einmal eine "Demo" anmeldeten (Gegen Verdrängung und für mehr Freiräume"). Sie stürmten unter anderem eine Bußgeldstelle der Polizei, demolierten wahllos parkende Autos, zündeten Müllcontainer an. Von den Dächern wurden Beamte aus großer Höhe gezielt mit kiloschweren Steinen beworfen. 19 Polizisten wurden verletzt.

Also bevor ich ganz obiges^^ schreiben würde, versuch ich zuerst mal mir ein objektives Bild des Zustandes in unserem Land zu verschaffen. Mitunter hilft da schon ein Wechsel der politischen Wochenzeitung :!: , Einblicke in das Netz und umschauen im Land.

Es dir wirklich noch nie aufgefallen, das linker Terror hier vollkommen verschwiegen oder kleingeredet wird?
:?:

Ein Politiker teilt die Menschen in 2 Klassen ein:
Werkzeuge und Feinde.
Friedrich Nitsche.

Holuwir
Senior- Mitglied
Beiträge: 402
Registriert: Dienstag 30. August 2016, 09:42
PLZ: 89165

Re: Meinungsfreiheit

Ungelesener Beitrag von Holuwir » Montag 18. November 2019, 21:32

Hoppla, jetzt geht es plötzlich um linke Gewalt. Dazu habe ich mich doch in keiner Weise geäußert. Wieso also unterstellst du mir, ich sei auf dem linken Auge blind?

Ich hatte ausschließlich Stellung genommen zu deinen Sätzen wie:
„das man nicht offen über bestimmte Themenfelder diskutieren könne.“

Oder: „eine Podiumsdiskussion zum Thema "Meinungsfreiheit statt Zensur"“

Oder: „Im Sommer hatte Allenbach ermittelt, das dort 78% der Menschen der Auffassung sind, man könne seine Meinung zu bestimmten Themen nicht oder nur mit Vorsicht frei äußern.“

Du hast weder gesagt, welche Gedanken zu äußern gefährlich sei, noch von wem die Bedrohung dann ausgehe und welcher Art sie sei. Ich habe den Eindruck, dass es dir um rechtes Gedankengut geht, das, wie auch immer, unterdrückt würde. Bitte bringe Beispiele für das, was du gemeint hast. Über linke Gewalt reden wir meinetwegen anschließend. Jetzt sind wir bei dem von dir gesetzten Thema „Meinungsfreiheit“
Achte auf Menschen, die die Wahrheit suchen, hüte dich vor denen, die sie gefunden haben. (Unbekannter Verfasser)

Familienname B.
Senior- Mitglied
Beiträge: 165
Registriert: Sonntag 17. Februar 2019, 16:33
PLZ: 37339
voller Name: Capitis Deminutio minima

Re: Meinungsfreiheit

Ungelesener Beitrag von Familienname B. » Sonntag 1. Dezember 2019, 16:43

Aha - rechtes Gedankengut!
Ist das für dich all das was nicht zeitgemäß links- konform ist?
Wie man so schaut und hört gibt es ja gar keine linke Gewaltätigkeiten in diesem Land.
Kommt vermutlich von der einseitigen Berichterstattung der sogenannten Qualitätsmedien. Hier mal was anderes zur Meinungsfreiheit:
https://www.anonymousnews.ru/2019/11/13 ... 2019-11-19
Was soll ich denn noch groß zur linken Gewalt schreiben?
>> Wer will kann es doch selbst (noch) per Weltweitweb sehen und lesen.
Was immer auch als rechte Gewalt deklariert wird, kann durchaus öfter mal in Frage gestellt werden > Meiningsfreiheit. Der Psychopath der kürzlich in Halle an der Saale auf jeden schoß war natürlich auch ein rechter. > Was sonst?
Bei der Antifa gibt es einen sogenannten "Schwarzer Block" da sollte man oder frau mal drauf achten, da dieser mitunter auch als "rote SA" bezeicnet wird.
In London ist ein Mann erschoßen wurden, der 2 Menschen durch Messerangriff getötet hat. Unter der Meldung fand ich dann unter einem User folgenden Eintrag:
Hat mit dem Islam nicht´s zu tun
Er war kein Moslem
Es sind russische fake news
Putin war es
Der Täter war traumatisiert
Der Täter war geistig krank
Er war ein rechtsradikaler der nur zum Islam sich bekannte
um diese Friedfertige Religion schlecht zu machen.
Fazit:
wir brauchen mehr Geld für den Kampf gegen Nazis.
:idea:

Wir verblöden in Deutschland. Es ist eigentlich kaum zu glauben, aber die Leute sind scheinbar genauso blöd wie´s ihnen die Privatsender vormachen.
Götz George.



Familienname B.
Senior- Mitglied
Beiträge: 165
Registriert: Sonntag 17. Februar 2019, 16:33
PLZ: 37339
voller Name: Capitis Deminutio minima

Re: Meinungsfreiheit

Ungelesener Beitrag von Familienname B. » Sonntag 1. Dezember 2019, 17:57

Der neue als Nachrücker für die glücklose Nahles.
Versuch´s mal kurz..durch einiges Glück und Zufall ist der dritte Nachrücker, Joe Weingarten nun Fraktionschef. Der 57jährige Verwaltungswissenschaftler stammt aus Bad Kreuznach und erklärte im Parlament die Stimme des vernachlässigten ländlichen Raumes sein zu wollen und hatte 2018 in einer Rede drei Kategorien von Migranten unterschieden:
Solche die wirklich verfolgt würden,
solche die aus wirtschaftlichen Gründen fliehen und solche
die kriminelle Absicheten verfolgen. Letztere bezeichnete der bodenständige Mann unbekümmert als "Gesindel".
Trotz vieler Aufforderungen hat er diese Bezeichnung standhaft nicht zurückgenommen. Er spreche halt kein "verschwurbeltes Technograten-Deutsch" - "Ich drücke mich so aus, daß die Menschen, die uns wählen sollen es auch verstehen."
> Gibt es denn sowas? Alle Achtung!
Daraufhin beschloß der SPD - Kreisverband den Abteilungsleiter im Landwirtschaftsministerium unter keinen Umständen wieder als Direktkandidaten für den Bundestag aufzustellen und machte unmißverständlich klar, das seine Karriere vor Ort beendet sei.
Nun verteidigt er sich Ende Oktober in einem Interview im "Tagespiegel" "Warum soll ich Krimimelle oder Menschen, die den Sozialstaat hintergehen, nicht als "Gesindel" bezeichnen? Das ist der Sprachgebrauch vieler unserer Wählerinnen und Wähler."

>> Na schau´mer mal, wie lange der Mann durchhält! Und ob sie ihn per Medien fertsch machen...oder ob er gar noch zu einer anderen, arg faschistisch / nazimäßigen Partei wechseln muß um dort seine Meinung zu äußern.

Mikrofone sind das einzige was sich Politiker gern vorhalten lassen.
Frank Elstner.

Familienname B.
Senior- Mitglied
Beiträge: 165
Registriert: Sonntag 17. Februar 2019, 16:33
PLZ: 37339
voller Name: Capitis Deminutio minima

Re: Meinungsfreiheit

Ungelesener Beitrag von Familienname B. » Dienstag 3. Dezember 2019, 17:30

Nachtrag / Genosse Weingarten:

"Er hat Jehova gesagt!"
Aus: "Das Leben des Brian" - Steinigung.

Familienname B.
Senior- Mitglied
Beiträge: 165
Registriert: Sonntag 17. Februar 2019, 16:33
PLZ: 37339
voller Name: Capitis Deminutio minima

Re: Meinungsfreiheit

Ungelesener Beitrag von Familienname B. » Donnerstag 5. Dezember 2019, 19:05

In der Saison sehe ich garnicht - ansonsten sehr, sehr selten fern. Aber wenn dann doch "Steimles Welt". Zusammen mit dem Michael (von Ungelenk "Irgendwie, irgendwo, irgendwann") hat er so eine natürliche, unkomplizierte sächsische Art mit Menschen in Kontakt zu kommen und mit ihnen über wissenswertes zu reden. Das war nicht nur für Mitteldeutsche interessant, hat mich stark beindruckt. :!: > Laut Quote sicher nicht nur mich!
Ende Oktober kam dann diese Meldung - hab da einfach nicht dran geglaubt, zumal der Künster widersprach:
https://deutsch.rt.com/inland/93958-spi ... e-steimle/
und nun ist es doch geschehen:
https://deutsch.rt.com/inland/95434-mdr ... barettist/

Was meint denn die nette und nachdenkliche Leserin und der geneigte Leser dazu? :?:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 38 Gäste