Bitte verhindert ein neues Tschernobyl mitten in Europa!

politisches im und aus dem Eichsfeld, Thüringen, Deutschland und EU

Moderatoren: niels, FENRIS, Politik und Gesellschaft

Forumsregeln
Politik im Eichsfeld Wiki:
Politik im Eichsfeld
Kategorie: Politik im Eichsfeld
wirsagennein
neu im Eichsfeld-Forum
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag 2. Februar 2016, 14:14
PLZ: 50858

Bitte verhindert ein neues Tschernobyl mitten in Europa!

Ungelesener Beitrag von wirsagennein » Dienstag 2. Februar 2016, 14:30

Die Reaktoren in Doel und Tihange, Belgien bedrohen unsere Sicherheit. Ihr habt sicher die Meldungen über immer neue Störungen in diesen Reaktoren gelesen.
Nun gibt es die Chance, diese mit den Stimmen der Bürger zu stoppen.
Lest am besten selber und informiert Eure Freunde und Bekannten, teilt diese Petition, kurz, verbreitet sie:
https://secure.avaaz.org/de/belgian_nuc ... Xbfb&pv=92

Der Besuch der Umweltministerin Barbara Hendricks in Belgien hat zwar nichts gebracht, aber wir sollten trotzdem weiterhin unsere Ablehnung deutlich machen.

Benutzeravatar
niels
Site Admin
Beiträge: 2264
Registriert: Freitag 22. März 2002, 16:15
PLZ: 37075
voller Name: Niels Dettenbach
Wohnort: Göttingen
Kontaktdaten:

Re: Bitte verhindert ein neues Tschernobyl mitten in Europa!

Ungelesener Beitrag von niels » Dienstag 16. Februar 2016, 16:43

Ich habe kein Problem mit Kernkraftnutzung - viel wichtiger ist eine transparente Sicherheitsstrategie und Reinvestitionen in solche - eine saubere Trennung von Staat und Energiegewinnern / Unternehmen. In Staatsunternehmen (ebenso in den überaus staatsnahen Energieunternehmen Europas) haftet letztlich nie jemand - warum sollte ich einem Staatsunternehmen trauen?

Das gilt aber ebenso für Kohlekraftwerke und andere brauchbare Energieformen (ich meine nicht jene gern propagierten exotischen Energieformen, mit denen der Energiebedarf unseres Landes weder heute noch in nächster Zukunft auch nur annähernd deckbar wäre, auch wenn das viele gern wollten - wie zB Photovoltaik, sondern solche, die den Bedarf decken können). Die Quecksiblerbelastung durch Kohleverbrennung ist in DE vielfach höher als in den USA - was nur möglich ist, weil es Staatsbetriebe mit staatlich zugespielten Emissionsprivilegien sind. Die gesundheitlichen Folgen sind für unsere Bevölkerung wesentlich höher als die jedes bisherigen Kernkraftwerkes auf deutschem Boden.

Natürlich wollen Grüne auch keine Kohlekraftwerke, ja nicht mal bezahlbare Stromkabel - nur muß die Energie auch für deren warmen Arsch irgendwo her kommen - und das tut sie (bei heutiger und aktuell absehbarer künftiger Technologie) ganz sicher nicht aus autharger Photovoltaikversorgung und nicht jeder hat ein großes Grundstück über das ein Wasserfall führt...).

Entsprechend werden mehr und mehr Kernkraftwerke im Umfeld Deutschlands entstehen oder ältere weitergeführt, in deren Weiterentwicklung / Sanierung kaum jemand investiert, solange die politische Lage derart schwierig ist.

wirsagennein
neu im Eichsfeld-Forum
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag 2. Februar 2016, 14:14
PLZ: 50858

Re: Bitte verhindert ein neues Tschernobyl mitten in Europa!

Ungelesener Beitrag von wirsagennein » Dienstag 1. März 2016, 14:50

Die Entscheidung ob das AKW Tihange 2 abgeschaltet wird, soll spätestens am 8 März fallen.
Bitte setzt ein Zeichen dafür, zeichnet die Petition (s. Eröffnungspost) und verbreitet sie weiter.
Es geht um Leben und Gesundheit von Millionen Menschen!
https://kraz.ac/stoppen-gerichte-bald-d ... hange-1701

Christel
Senior- Mitglied
Beiträge: 3254
Registriert: Montag 22. Mai 2006, 19:55
PLZ: 99734

Re: Bitte verhindert ein neues Tschernobyl mitten in Europa!

Ungelesener Beitrag von Christel » Mittwoch 2. März 2016, 23:50

Atomexperten sind besorgt: Das belgische Parlament hat gerade zwei uralte, brüchige Atomkraftwerke reaktiviert, die im Herzen Europas ein weiteres Tschernobyl-Desaster auslösen könnten! https://secure.avaaz.org/de/belgian_nuc ... Xbfb&pv=92
Ich halte diese Initiative für wichtig!
„Ich glaube, dass auch unsere Fehler und Irrtümer nicht vergeblich sind, und dass es Gott nicht schwerer ist mit ihnen fertig zu werden, als mit unseren vermeintlichen Guttaten.“ Dietrich Bonhoeffer (Widerstand und Ergebung)

Benutzeravatar
Atheisius
Senior- Mitglied
Beiträge: 837
Registriert: Donnerstag 24. September 2015, 16:40
PLZ: 11111

Re: Bitte verhindert ein neues Tschernobyl mitten in Europa!

Ungelesener Beitrag von Atheisius » Freitag 4. März 2016, 09:40

Nicht nur die Reaktoren in Belgien bedrohen unsere Sicherheit sondern auch zusätzlich die in Frankreich:

Atom-Unfall offenbar vertuscht

Im französischen AKW Fessenheim gab es 2014 eine Überschwemmung. Die Betreiberfirma stellte das Ereignis als harmlos dar. Doch nach Recherchen von WDR und "Süddeutscher Zeitung" könnte es einer der dramatischsten AKW-Unfälle in Westeuropa gewesen sein.

https://www.tagesschau.de/inland/akw-117.html

Was nutzt es uns eigentlich wenn wir unsere Reaktoren in Deutschland abschalten? Man muss da schon in der Mitte Deutschlands wohnen um einigermaßen sicher vor Atom-Unfällen zu sein.

Ich habe die Petition unterzeichnet obwohl ich in der Mitte wohne:
https://secure.avaaz.org/de/belgian_nuc ... Xbfb&pv=92

Benutzeravatar
Atheisius
Senior- Mitglied
Beiträge: 837
Registriert: Donnerstag 24. September 2015, 16:40
PLZ: 11111

Re: Bitte verhindert ein neues Tschernobyl mitten in Europa!

Ungelesener Beitrag von Atheisius » Donnerstag 28. April 2016, 21:47

Pannen in belgischen Atomkraftwerken beunruhigen vor allem Menschen im angrenzenden Deutschland. Dass Belgien nun Jod-Tabletten ausgeben will, verstärkt die Sorgen. Nun will auch Aachen solche Tabletten.

Der Greenpeace-Atomexperte Heinz Smital kommentierte die beabsichtige Pillen-Ausgabe so: "Jodtabletten schützen etwa so gut vor einem Reaktorunfall, wie ein Cocktailschirmchen vor einem Wolkenbruch."

http://www.focus.de/politik/deutschland ... 81804.html

Interessant zu wissen: Jodtabletten sollen nur an Personen bis zu einem Alter von 45 Jahren ausgeteilt werden :(

Christel
Senior- Mitglied
Beiträge: 3254
Registriert: Montag 22. Mai 2006, 19:55
PLZ: 99734

Re: Bitte verhindert ein neues Tschernobyl mitten in Europa!

Ungelesener Beitrag von Christel » Sonntag 1. Mai 2016, 20:29

Übrigens Jod kann auch schaden.
„Ich glaube, dass auch unsere Fehler und Irrtümer nicht vergeblich sind, und dass es Gott nicht schwerer ist mit ihnen fertig zu werden, als mit unseren vermeintlichen Guttaten.“ Dietrich Bonhoeffer (Widerstand und Ergebung)

Benutzeravatar
Atheisius
Senior- Mitglied
Beiträge: 837
Registriert: Donnerstag 24. September 2015, 16:40
PLZ: 11111

Re: Bitte verhindert ein neues Tschernobyl mitten in Europa!

Ungelesener Beitrag von Atheisius » Sonntag 1. Mai 2016, 23:17

Gut zu wissen :D

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 43 Gäste