Darwins Evolutionstheorie versus Schöpfungslehre in den USA

Diskussionen rund um Glaubensfragen

Moderatoren: niels, Kirche und Religionen

Forumsregeln
Glaube und Religion im Eichsfeld Wiki:
Religion im Eichsfeld
Kategorie: Religion im Eichsfeld
Kirchen im Eichsfeld
Benutzeravatar
Ga-chen
Senior- Mitglied
Beiträge: 556
Registriert: Sonntag 2. April 2017, 21:13
PLZ: 76543
voller Name: Ga Chen
Wohnort: Da, wo es schön ist

Re: Darwins Evolutionstheorie versus Schöpfungslehre in den USA

Ungelesener Beitrag von Ga-chen » Sonntag 12. November 2017, 01:11

Rückgang des IQs, Zunahme von Autismus: Wissenschaftliche Tests decken eine erschreckende Wahrheit auf, die noch vor 20 Jahren niemand für möglich gehalten hätte: Die menschliche Intelligenz lässt nach. Erleben wir eine umgekehrte Evolution? Manche Forscher geben Umweltschadstoffen die Schuld. Dass letztere negative Auswirkungen auf die Fruchtbarkeit haben, wies bereits die Dokumentation "Männer vom Aussterben bedroht" anhand wissenschaftlicher Ergebnisse nach. Ebenso fundiert gehen die Filmemacher nun der Frage nach, welche Folgen diese Schadstoffe für das menschliche Gehirn haben können.

Toxische Stoffe

Umwelthormone, verlieren wir den Verstand?

Sendung 11.11.17, 21:55 Arte

http://programm.ard.de/TV/arte/umweltho ... 4385093859
Liebe Grüße von Ga-chen

„Jesus muss wohl Student gewesen sein: Er wohnte bei seiner Mutter, er hatte lange Haare, er war der Anführer einer Protestgruppe, er trank laufend Wein, und wenn er schon mal was tat, war's ein Wunder."
Willy Meurer (*1934), deutsch-kanadischer Kaufmann, Aphoristiker und Publizist, Toronto

Filinchen
häufiger Besucher
Beiträge: 76
Registriert: Mittwoch 6. September 2017, 19:22
PLZ: 37115

Re: Darwins Evolutionstheorie versus Schöpfungslehre in den USA

Ungelesener Beitrag von Filinchen » Dienstag 21. November 2017, 18:35

Evolution aus Sicht der Schöpfungsgläubigen
Kreationismus.png
Kreationismus.png (41.52 KiB) 2670 mal betrachtet
Das Christentum ist eine Kopie des wesentlich älteren Mithras-Kultes, die Figur Jesus ist ein Plagiat. Jesus hat keinen einzigen Satz hinterlassen, während seine schreibenden Zeitgenossen ganze Bibliotheken damit füllten. Jesus ist eine literarische Figur wie Hamlet oder Odysseus. Das erste Evangelium wurde verfasst von Schriftstellern die Jesus nie gekannt haben.

Benutzeravatar
Ga-chen
Senior- Mitglied
Beiträge: 556
Registriert: Sonntag 2. April 2017, 21:13
PLZ: 76543
voller Name: Ga Chen
Wohnort: Da, wo es schön ist

Re: Darwins Evolutionstheorie versus Schöpfungslehre in den USA

Ungelesener Beitrag von Ga-chen » Freitag 24. November 2017, 19:15

Nö!
Liebe Grüße von Ga-chen

„Jesus muss wohl Student gewesen sein: Er wohnte bei seiner Mutter, er hatte lange Haare, er war der Anführer einer Protestgruppe, er trank laufend Wein, und wenn er schon mal was tat, war's ein Wunder."
Willy Meurer (*1934), deutsch-kanadischer Kaufmann, Aphoristiker und Publizist, Toronto

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 87 Gäste