HVD Berlin wird KdÖR

Diskussionen rund um Glaubensfragen

Moderatoren: niels, Kirche und Religionen

Forumsregeln
Glaube und Religion im Eichsfeld Wiki:
Religion im Eichsfeld
Kategorie: Religion im Eichsfeld
Kirchen im Eichsfeld
Christel
Senior- Mitglied
Beiträge: 3215
Registriert: Montag 22. Mai 2006, 19:55
PLZ: 99734

HVD Berlin wird KdÖR

Ungelesener Beitrag von Christel » Samstag 18. November 2017, 12:39

Der HVD freut sich:
Der HVD Berlin-Brandenburg wird Körperschaft des öffentlichen Rechts und ist damit auch formal auf Augenhöhe mit den Religionsgemeinschaften.
"Das Bemühen des Humanistischen Verband Deutschlands – Landesverband Berlin-Brandenburg um eine freigeistige humanistisch-wissenschaftlichen Weltanschauung ist in meinen Augen eine weitere wichtige Bereicherung in der kulturell vielfältigen, multireligiösen und eben auch säkularen Stadt Berlin."

Quelle: https://humanistisch.de/x/hvd-bb/presse/2017112136
„Ich glaube, dass auch unsere Fehler und Irrtümer nicht vergeblich sind, und dass es Gott nicht schwerer ist mit ihnen fertig zu werden, als mit unseren vermeintlichen Guttaten.“ Dietrich Bonhoeffer (Widerstand und Ergebung)

Christel
Senior- Mitglied
Beiträge: 3215
Registriert: Montag 22. Mai 2006, 19:55
PLZ: 99734

Re: HVD Berlin wird KdÖR

Ungelesener Beitrag von Christel » Samstag 18. November 2017, 13:28

Was ist „eine freigeistige humanistisch-wissenschaftlichen Weltanschauung“?

Was eine wissenschaftliche Weltanschuung ist, genauer die wissenschaftliche Weltanschauung der Arbeiterklasse, das lernte ich in der Schule.
“Der Marxismus-Leninismus ist die wissenschaftliche Weltanschauung der Arbeiterklasse und ihrer marxistisch-leninistischen Partei. Er ist theoretische Grundlage und praktische Anleitung für den Kampf der kommunistischen und Arbeiterparteien, zur Erfüllung der welthistorischen Mission der Arbeiterklasse und ist von Karl Marx, Friedrich Engels und Wladimir Iljitsch Lenin begründet worden. http://www.ddr-geschichte.de/Politik/St ... ismus.html
Anscheinend gibt es jedoch mehrere Weltanschauungen, die für sich in Anspruch nehmen wissenschaftlich zu sein.
Wieso eigentlich mehrere? Müsste eine Weltanschauung, die auf der Wissenschaft basiert nicht eindeutig sein?
Wir leben in einem wissenschaftlich-technischen Zeitalter. Es stellt sich die Frage, besitzen wir eine Weltanschauung, die dem Geist unserer Zeit entspricht? Wenn nicht, könnte sich in absehbarer Zeit eine solche entwickeln? Wird eine Weltanschauung überhaupt noch benötigt? Welche Aufgaben sollte sie erfüllen? Welche Forderungen kann man an sie stellen? http://www.diesseits.de/titel/debatte/1 ... schauungen
Ist der jewilige Zeitgeist wirklich ein guter Ratgeber?
Engt er nicht jeweils den Blickwinkel ein?
Das Problem bei einer Weltanschauung ist jedoch, dass man die Religion, wie übrigens auch die Kunst, aus einer Weltanschauung nicht einfach weglassen kann. Beide sind neben der Wissenschaft unerlässliche Bestandteile des geistigen Lebens und somit auch jeder einigermaßen vollständigen Weltanschauung. Die Bedeutung von Kunst und Religion bestätigen auch die modernen Wissenschaften: Psychologie, Anthropologie, Neurologie, Gehirnforschung, sogar die Geschichte. Es ist uns historisch keine Kultur bekannt, in dem nicht alle drei, Wissenschaft, Kunst und Religion, vorkommen.
http://www.diesseits.de/titel/debatte/1 ... schauungen
Aha!
Was ist nun „eine freigeistige humanistisch-wissenschaftlichen Weltanschauung“?
„Ich glaube, dass auch unsere Fehler und Irrtümer nicht vergeblich sind, und dass es Gott nicht schwerer ist mit ihnen fertig zu werden, als mit unseren vermeintlichen Guttaten.“ Dietrich Bonhoeffer (Widerstand und Ergebung)

Benutzeravatar
niels
Site Admin
Beiträge: 2258
Registriert: Freitag 22. März 2002, 16:15
PLZ: 37075
voller Name: Niels Dettenbach
Wohnort: Göttingen
Kontaktdaten:

Re: HVD Berlin wird KdÖR

Ungelesener Beitrag von niels » Montag 20. November 2017, 00:06

Der Marxismus ist keine "Weltanschauung", sondern eine wirre - scheinrationale Wirtschaftstheorie.

Er ist so scheinrational wie jede Religion und damit selbst eher den Religionen zuzurechnen, unter die man ganz allgemein scheinrationale Überzeugungssysteme zusammenfassen kann.Letztlich bezieht sich JEDE Theorie oder Ideologie auf Gegebenheiten der Natur bzw. der Ursache der Natur - mittelbar oder unmittelbar - so auch die Wissenschaft (insbesondere Physik).

Der HVD ist lediglich EIN Verband mit EINER Ansicht dessen, was "Humanismus" sei. Neutral betrachtet ist allerdings alles "mensch", was Menschen tun und/oder wollen - es gibt aber kaum etwas: "was alle Menschen wollen" oder "was kein Mensch will".

Christel
Senior- Mitglied
Beiträge: 3215
Registriert: Montag 22. Mai 2006, 19:55
PLZ: 99734

Re: HVD Berlin wird KdÖR

Ungelesener Beitrag von Christel » Samstag 25. November 2017, 12:26

Ja, der Marxsismus ist vorallem eine Wirtschaftstheorie.
Ausgangspunkt / Basis ist hier das „Privateigentum an Produktionsmitteln“.
Aber zu dieser Basis gehört auch ein Überbau (http://www.wirtschaftslexikon.co/d/basi ... berbau.htm), somit werden alle gesellschaftlichen Strukturen und weltanschaulichen Vorstellungen betrachtet, verbunden mit der Idee eines gesetzmäßigen Übergangs von einer Gesellschaftsformation in die Nächste.

Weil der Marxismus mehr umfasst als „Wirtschaft“ sehe ich darin eine Weltanschauung. Der Marxismus liefert ein in sich geschlossenes System der Weltbetrachtung. Auch die Religion kann man der Weltanschauung zurechnen, denn auch dies ist eine Form der Weltbetrachtung und Deutung der Welt.

Rechnet man den Marxismus den Religionen zu, dann muss man sagen, es ist eine Religion ohne Gott. Fasst man den Begriff „Religion“ so weit, gibt es dann überhaupt Menschen ohne Religion?
niels hat geschrieben:
Montag 20. November 2017, 00:06
scheinrational
Was ist „scheinrational“?

Also ich finde den Marxismus schon rational. Allerdings ist es ein in sich geschlossenes Denksystem.
„Ich glaube, dass auch unsere Fehler und Irrtümer nicht vergeblich sind, und dass es Gott nicht schwerer ist mit ihnen fertig zu werden, als mit unseren vermeintlichen Guttaten.“ Dietrich Bonhoeffer (Widerstand und Ergebung)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 85 Gäste